Rettungshunde im Landkreis Osterholz e.V.

Retten ist unsere Passion
- 365 Tage im Jahr für Sie auf Abruf bereit -
ehrenamtlich

Lebensretter auf vier Pfoten

Als Rettungshundestaffel ist es unsere Aufgabe vermisste und in Not
geratene Personen zu suchen und zu finden.
Wir tun dies ehrenamtlich und bilden unsere Hunde in den Bereichen Flächensuche und Mantrailing aus.

Bei unserem Training steht der Spaß für Menschen und Hunde im Vordergrund. Wir trainieren auf die spätere Einsatzfähigkeit des Mensch-Hund Teams hin.

Beim Mantrailing lernt der Hund anhand eines Geruchsartikels eine vermisste Person zu finden. Dabei führt er an Leine und Geschirr seinen Menschen zu der vermissten Person.

In der Flächensuche läuft der Hund frei und sucht z.B. Waldgebiete oder Gebäude selbstständig nach jeglichem menschlichen Geruch ab. Hat er eine vermisste Person gefunden, so zeigt er dies seinem Hundeführer an.

SOCIAL MEDIA

Bleiben Sie auf dem Laufenden und besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram.

Gegründet im Jahr 2008 hat es sich der Rettungshunde im Landkreis Osterholz e.V.  zur Aufgabe gemacht Rettungshunde und Rettungshundeführer/innen für die Suche nach vermissten Personen auszubilden und einzusetzen. 
Rettungshunde sind Hunde, die in der Lage sind, nach einer speziellen Ausbildung, Personen zu suchen und zu retten.

Alarmierung

UNSERE EINSÄTZE SIND KOSTENFREI

Die Rettungshundestaffel kann über jede Polizeidienststelle sowie über die Rettungsdienste
– Telefon 110 oder 112 –
erreicht werden

Unsere Staffel

Flächensuche

Bei der Flächensuche suchen die Hunde das Gelände nach menschlicher Witterung frei ab. Dabei müssen Personen angezeigt werden, die sich sitzend, kauernd oder liegend oder in “ungewöhnlicher Haltung” im Gebiet befinden. 

Rettungshund

Mantrailing

Mantrailing – die Suche nach einem Menschen anhand seines Individual-Geruchs. 
An Leine und Geschirr, verfolgt der Hund die Geruchsspur –  den “Trail” – vom letzten vermuteten Aufenthaltsort der vermissten Person aus.

Neuste Ereignisse

🚨Einsatz🚨Am gestrigen Freitag wurden wir von der Integrierten Rettungsleitstelle Unterweser-Elbe auf Anforderung der Polizei Bremen zu einer Personensuche nach Bremen-Burglesum, in den Ortsteil St. Magnus alarmiert. Die hohen Außentemperaturen stellten dabei für unsere Hunde und Einsatzkräfte eine sehr große Herausforderung dar. Aus diesem Grund haben wir unsere ARGE Nord-West Partner direkt mitangefordert, um einzelne Suchzeiten so gering wie möglich zu halten. Zusammen mit der Rettungshundestaffel Cuxland e.V., der Rettungshundestaffel Weser-Ems e.V. , der SAR Suchhundestaffel Nord/West sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. OV OL, haben wir gegen 19:00 Uhr mit den Suchmaßnahmen begonnen. Direkt danach konnte der Einsatz glücklicherweise abgebrochen werden, da die Person durch die Polizei im Ortsteil Bremen-Schönebeck wohlbehalten aufgefunden wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, insbesondere an die Polizei Bremen für die erneute tolle und enge Zusammenarbeit. ... MehrWeniger

gepostet am 06.19.21  ·  

auf Facebook ansehen
🚨 Einsatz 🚨Am Montag wurden wir gegen 18:00 Uhr von der Integrierten Rettungsleitstelle Unterweser-Elbe auf Anforderung der Polizei Osterholz-Scharmbeck zu einer Personensuche nach Ritterhude alarmiert. Aufgrund der Komplexität des Suchgebietes und der hohen Temperaturen, haben wir unsere gesamten ARGE Nord-West Partner ebenfalls angefordert.Gemeinsam mit der Rettungshundestaffel Rettungshundestaffel Cuxland e.V., der Rettungshundestaffel Weser-Ems e.V., der SAR Suchhundestaffel Nord/West, der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. OV OL und der BRH-Rettungshundestaffel Unterweser e.V, konnten wir die vermisste Person gegen 21:00 Uhr an den Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, insbesondere bei der Polizeiinspektion Osterholz und der Gemeindefeuerwehr Ritterhude für die tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit. ... MehrWeniger

gepostet am 06.15.21  ·  

auf Facebook ansehen
Sehen und gesehen werden. Unsere praktisch ausgestattete Einsatzkleidung besteht aus einem reflektierendem Material. Auch ein Helm und durchtrittsichere Stiefel mit Stahlkappe gehören dazu. Unsere Einsatzkleidung muss ausgesprochen robust sein, um im Einsatzfall den Helfer und Retter, egal in welcher Umgebung und bei welcher Witterung, zu schützen. ... MehrWeniger

gepostet am 06.14.21  ·  

auf Facebook ansehen
Sag doch mal; wie bist du zur Rettungshundestaffel gekommen?Angefangen haben wir mit Floki als Flächensuchhund und wollten aus dem Verjauler einen richtigen Verbeller machen. Das hat auch anfangs richtig gut funktioniert, Floki war motiviert, hatte Spaß an der Sache.Aber nach einigen Wochen habe ich gemerkt, dass er nicht so darin aufblüht. Wir haben immer wieder versucht ihm den „Job“ schmackhafter zu machen, leider ohne Erfolg. An einem Tag, mit ganz viel Schnee und Sonne, haben wir Mantrailing mit ihm ausprobiert.Und siehe da: er hat sich direkt viel wohler gefühlt und hatte viel mehr Spaß an der Sache.Jetzt sind wir beim Mantrailing seit einem halben Jahr dabei und wir beide könnten glücklicher nicht sein. Floki macht seinen Job so gut und hat unfassbar viel Spaß.Und auch für mich, als Hundeführer ist es so viel schöner, zu sehen, dass der Hund in der Arbeit aufgeht und einfach nur Spaß hat.Also hoffen wir, dass Floki und ich trotzdem Menschen helfen können, wenn auch auf eine andere Art und Weise, wie am Anfang gedacht.Manchmal, da muss man einfach mal auf seinen Hund hören.Denn das macht einfach nur glücklicher.Floki & Swantje ... MehrWeniger

gepostet am 06.10.21  ·  

auf Facebook ansehen
Team Schmuddel mit Hundeführerin Sandra. 🐶💪🏻 ... MehrWeniger

gepostet am 06.07.21  ·  

auf Facebook ansehen
Zuwachs bei unseren Rettungshunden.☺️ Ines verstärkt mit Berner Sennenhund Cody unsere Flächensuche. Cody wird als Verbeller ausgebildet. 🐶😊 ... MehrWeniger

gepostet am 05.30.21  ·  

auf Facebook ansehen
🤗 Team Marie mit Haily 🤗Wie bist du zur Staffel gekommen und was begeistert dich an der Rettungshundearbeit?Haily durfte vom Welpenalter an schon in ihre Aufgabe „hineinwachsen“. Ich finde es faszinierend wie schnell die Hunde begreifen was zu tun ist und wie unterschiedlich die Charaktere sein können.Mit meinem „Großen“ (auch ein Duck Tolling Retriever) bin ich 2018 in die Staffel gekommen. Als ein Welpe dann bei uns einzog, war relativ schnell klar, wo die Reise hingehen soll – Flächensuche Verbeller. Irgendwo muss die Energie der wilden Hummel, wie sie in der Staffel scherzhaft genannt wird, ja hin.Zusammen haben wir schon so einige Aufgaben gemeistert und ich bin davon überzeugt, dass wir ein tolles Einsatzteam werden.Der kleine Wirbelwind hält mich manchmal zwar ganz schön auf Trab, zeigt mir aber bei jeder Aufgabe, was so alles in ihr steckt. Wir wachsen zusammen über uns hinaus und ich lerne mit ihr ständig neue Wege zu gehen.Rettungshundearbeit schweißt zusammen – man wird ein Team.Ein Team, sowohl als Staffel, als auch zusammen mit den Hunden.Man lernt seinem Hund blind zu vertrauen.Und genau dieses Vertrauen und die Arbeit als Team ist das, was mich so begeistert. Denn nur gemeinsam können wir Leben retten. ... MehrWeniger

gepostet am 05.28.21  ·  

auf Facebook ansehen
Flächenprüfung Endlich war es wieder soweit... Nach langer Zeit des Wartens konnten im Frühling sieben Rettungshundeteams erfolgreich ihre Flächenprüfung absolvieren. 🍾🥳 Wir gratulieren unseren neuen Rettungshundeführern/in- Team Hayden mit Hundeführer Christian- Team Ruffy mit Hundeführerin Nadine - Team Shiva mit Hundeführer Matthias Auch unsere "alten Hasen" konnten erfolgreich ihre Wiederholungsprüfungen (alle 2 Jahre) absolvieren und bleiben für euch weiterhin einsatzbereit 💪🏻🥳.Wir gratulieren - Team Balu mit Hundeführerin Ute- Team Baylee mit Hundeführerin Melanie - Team Schmuddel mit Hundeführerin Sandra- Team Lumi mit Hundeführerin Christina Ein riesen Dankeschön geht an unsere Suchgruppenhelfer die nie den Überblick verlieren und uns in den Suchen so klasse zur Seite standen. ... MehrWeniger

gepostet am 05.24.21  ·  

auf Facebook ansehen
🤗Team Wiebke mit Lucy🤗Als Lucy im April 2019 bei uns eingezogen ist, war mir relativ schnell klar, dass Sie kein Hund ist, der mit zwei bis drei Spaziergängen am Tag zufrieden und ausgelastet ist. Lucy ist sehr quirlig und sportlich und fordert Aufmerksamkeit ein.Ich habe dann viel mit ihr ausprobiert, bin mit ihr Joggen gegangen, war in der Hundeschule beim Ralley Obedience und Training für jagdlich ambitionierte Hunde und später dann Agility.Das alles hat sowohl Lucy als auch mir Spaß gemacht, aber es fehlte noch so das Richtige für die geistige Auslastung.Dann habe ich im Sommer 2019 auf der Publica in Osterholz-Scharmbeck das Team der Rettungshundestaffel gesehen und mir einen Flyer mitgenommen. Ich habe dann aber noch bis Herbst 2020 gebraucht, bis ich mich auch angemeldet habe, da ich lange darüber nachgedacht habe, ob ich das zeitlich mit meinem Leben vereinbaren kann.Seit dem ersten Probetraining im Oktober war mir dann aber klar, das ich, dass unbedingt machen möchte, wenn Lucy auch Spaß daran hat.Da Lucy jagdlich sehr ambitioniert ist, geht nur Mantrailing und so haben wir damit gestartet.Lucy macht es sehr viel Spaß und Sie ist durch das Training gut ausgelastet.Mir macht die Arbeit mit dem Team und den Hunden extrem viel Spaß und ich freue mich, jedes Mal etwas mehr dazuzulernen und es freut mich, Teil dieses großartigen Teams sein zu dürfen. ... MehrWeniger

gepostet am 05.19.21  ·  

auf Facebook ansehen
Auch klein Boomer wird langsam erwachsen. ☺️ 🐶 ... MehrWeniger

gepostet am 05.16.21  ·  

auf Facebook ansehen

Spenden

Bleiben Sie auf dem Laufenden und besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram.

Unterstützt uns mit einer Spende via PayPal oder werdet Fördermitglied

0
geprüfte Rettungshundeteams
0
aktive Mitglieder

Unsere Partner