Rettungshunde im Landkreis Osterholz e.V.

Retten ist unsere Passion
- 365 Tage im Jahr für Sie auf Abruf bereit -
ehrenamtlich
Rettungshundestaffel

Lebensretter auf vier Pfoten

Als Rettungshundestaffel ist es unsere Aufgabe vermisste und in Not
geratene Personen zu suchen und zu finden.
Wir tun dies ehrenamtlich und bilden unsere Hunde in den Bereichen Flächensuche und Mantrailing aus.

Bei unserem Training steht der Spaß für Menschen und Hunde im Vordergrund. Wir trainieren auf die spätere Einsatzfähigkeit des Mensch-Hund Teams hin.

Beim Mantrailing lernt der Hund anhand eines Geruchsartikels eine vermisste Person zu finden. Dabei führt er an Leine und Geschirr seinen Menschen zu der vermissten Person.

In der Flächensuche läuft der Hund frei und sucht z.B. Waldgebiete oder Gebäude selbstständig nach jeglichem menschlichen Geruch ab. Hat er eine vermisste Person gefunden, so zeigt er dies seinem Hundeführer an.

SOCIAL MEDIA

Bleiben Sie auf dem Laufenden und besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram.

Rettungshundestaffel

Gegründet im Jahr 2008 hat es sich der Rettungshunde im Landkreis Osterholz e.V.  zur Aufgabe gemacht Rettungshunde und Rettungshundeführer/innen für die Suche nach vermissten Personen auszubilden und einzusetzen. 
Rettungshunde sind Hunde, die in der Lage sind, nach einer speziellen Ausbildung, Personen zu suchen und zu retten.

Alarmierung

UNSERE EINSÄTZE SIND KOSTENFREI

Die Rettungshundestaffel kann über jede Polizeidienststelle sowie über die Rettungsdienste
– Telefon 110 oder 112 –
erreicht werden

Unsere Staffel

Flächensuche

Bei der Flächensuche suchen die Hunde das Gelände nach menschlicher Witterung frei ab. Dabei müssen Personen angezeigt werden, die sich sitzend, kauernd oder liegend oder in “ungewöhnlicher Haltung” im Gebiet befinden. 

Rettungshund

Mantrailing

Mantrailing – die Suche nach einem Menschen anhand seines Individual-Geruchs. 
An Leine und Geschirr, verfolgt der Hund die Geruchsspur –  den “Trail” – vom letzten vermuteten Aufenthaltsort der vermissten Person aus.

Neuste Ereignisse

🚨Einsatz🚨

Am Sonntag wurden wir um 17:50 Uhr vom Lagezentrum der Polizei Bremen zu einer Vermisstensuche nach Bremen-Kattenturm alarmiert.

Gleichzeitig mit im Einsatz waren die Mantrailer unserer ARGE-Partner, der SAR Suchhundestaffel Nord/West und der Rettungshundestaffel Cuxland e.V.

Glücklicherweise konnte die vermisste Person während unserer Suche wohlbehalten von der Polizei aufgefunden werden, so dass wir den Einsatz beenden konnten.

Wir danken allen Beteiligten, insbesondere der Polizei Bremen, für die vertrauensvolle und tolle Zusammenarbeit.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

Klein Boomer ganz groß 🐶. ... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

🤗 Team Melanie mit Baylee 🤗

Wie bin ich eigentlich zur Rettungshundestaffel gekommen?

Eigentlich begann alles sehr traurig...
Ich bekam einen Anruf, dass der Hund einer Bekannten vermisst wurde. Ich zögerte nicht lange und fuhr hin. Als wir gemeinsam die Felder und Gräben nach dem Hund absuchten, fühlte ich mich einfach hilflos... Ich sah meine Bekannte so verzweifelt und leidend, dass es mir das Herz brach.

Wie schlimm muss es dann erst sein, einen geliebten Menschen zu vermissen?
Nicht zu wissen wo er ist und wie es ihm geht... Die Ungewissheit, ob ihm etwas zugestoßen ist...

In diesem Moment habe ich beschlossen, dass ich dieses Gefühl der Hilflosigkeit nicht will, sondern dass ich aktiv helfen will.

Baylee, meine Australian Shepherd Hündin, war zu diesem Zeitpunkt 1 1/2 Jahre alt.

Nur eine Woche später wurden wir zu einem Probetraining eingeladen.
Ich selber hatte etwas Angst, da meine Voraussetzungen nicht gerade optimal waren (ich hatte keinen Führerschein und war zudem im 5. Monat schwanger 😅🙈)
Nun ja... 2018 war dann unser Jahr ❤.
Im Februar kam mein Sohn zur Welt, im September habe ich meinen Führerschein bestanden und im November haben Baylee und ich unsere Flächenprüfung bestanden und können nun anderen Menschen in der Not helfen ❤.
Das Alles hätte ich ohne diese tolle Staffel nie für möglich gehalten. Sie ist für mich einfach ein Teil meiner Familie geworden und aus unserem Leben einfach nicht mehr weg zu denken.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

🚨Einsatz🚨

Am späten Samstagabend wurden wir gegen 23:30 Uhr über unseren ARGE-Partner, der BRH-Rettungshundestaffel Unterweser e.V zu einer Personensuche nach einem schweren Verkehrsunfall nach Bülkau (Wingst) alarmiert. Mit uns im Einsatz waren auch die Rettungshundestaffel Cuxland e.V. ,mit deren Mantrailerin Thekla Pohler, sowie diverse Feuerwehren aus den anliegenden Gemeinden. Zusätzlich kam auch unsere Drohne mit Wärmebildkamera hierbei zum Einsatz.

Um 07.00 Uhr waren unsere Einsatzkräfte sicher wieder zu Hause angekommen.

Wir danken allen Beteiligten, insbesondere der Polizei und der Feuerwehr, für die tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

Der Kompass gehört mit zu den wichtigsten Bestandteilen der Ausrüstungen, wenn wir trainieren und vorallem in den Einsätzen.
Es ist wichtig, dass die Einsatzleitung zu jedem Zeitpunkt weiß wo wir sind und wir per Funk durchgeben, wenn wir die Richtung ändern.
Jeder muss wissen wie man mit einen Kompass umgeht und wie man diesen liest, da es auch Einsatzgebiete gibt wo es kein GPS- oder Funk-Signal gibt. Es ist wichtig, dass man sich überall zu Recht findet auch in einen sehr dicht bewachsenen Wald.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

🤗 Team Claudia mit Paul🤗

Wie bin ich zur Rettungshundestaffel gekommen ?

Mein Mann sagte mal: „Wenn wir einen neuen Hund bekommen, dann möchte ich gerne etwas Sinnvolles mit ihm machen“.
Somit habe ich das Ganze mal in die Hand genommen.
Als wir Paul Mitte März 2020 bekommen haben, kurz vor dem Lockdown, merkte ich nach einiger Zeit, dass Paul etwas ängstlich gegenüber Menschen ist. Da wollte ich zügig etwas daran ändern.
Da ich ein sehr sozialer Mensch bin, gerne Leuten helfe und sie unterstütze, habe ich mir gesagt: Jetzt oder nie.
Gesagt, getan... über die sozialen Medien habe ich schnell einen Kontakt zur Rettungshundestaffel bekommen. So bekamen wir schnell einen Termin zum Probetraining.
Ich war so begeistert und beeindruckt von der Arbeit, zugleich aber auch sehr erschlagen von den vielen Eindrücken die wir da bekommen haben. Wir wurden so herzlich von den Mitglieder aufgenommen und in das Training mit einbezogen, dass es mich nicht abgeschreckt hat, gleich nachzufragen ob wir wieder kommen dürfen.
Nun sind wir schon eine Weile dabei und ich kann sagen, dass Paul schon ein sehr selbstbewusstes „Kerlchen“ geworden ist. Alle habe sehr viel Mühe und Geduld in uns hinein gesteckt, denn nicht nur Paul muss Einiges lernen, um ein Flächensuchhund (Verbeller) zu werden, auch ich muss viel lernen.
Kompass lesen, Funken, Erste Hilfe am Menschen und am Hund - das ist ein kleiner Teil vom dem, was ich lernen musste. Das war für mich eine große Herausforderung - und dies ist es immer noch.
Ich bin schon sehr stolz darauf was Paul und ich alles bei der Rettungshundestaffel gelernt haben und hoffe, dass wir noch viele Dinge lernen und Erleben werden in dieser tollen Gemeinschaft.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

🍀Frohes Neues Jahr🍀

Nach einer (ruhigen) Silvesternacht starten wir heute entspannt ins neue Jahr. Wir hoffen Ihr seid Alle gut reingerutscht und wir wünschen Allen einen guten Start ins neue Jahr und alles Gute für 2021.

Außerdem möchten wir uns bei Euch für das erfolgreiche letzte Jahr bedanken. Gemeinsam haben wir viel erreicht.

Auf klasse Teams, gute Partner und Unterstützer sowie eine weitere tolle Zusammenarbeit 🥂
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

🤗 Martin aus der Einsatzleitung 🤗

Wie bist Du zur Rettungshundestaffel gekommen?

Durch Nadja, meine Frau! Gemeinsam mit unserer Harley, einem geprüften Flächensuchhund, ist sie sehr aktiv in der Rettungshundestaffel.

Hier wurde Unterstützung in der Einsatzleitung gesucht. Durch meine aktive Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr, brauchte ich da nicht lange überlegen. Eine der Hauptaufgaben der Feuerwehr ist das „Retten“. Hier in der Rettungshundestaffel geht’s um nix anderes: „Menschenleben retten“.

Als Leiter der Einsatzabteilung koordiniere ich unsere Einsätze. Bin Bindeglied zur Polizei. Meine wichtigste Aufgabe ist es aber dafür zu sorgen, dass alle unsere Staffelmitglieder gesund aus jedem Einsatz zurückkehren. Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die mich mit Ehrfurcht erfüllt.

Das ist meine Art etwas Gutes zu tun. Etwas zurückzugeben. Mir selbst wurde oft in meinem Leben geholfen. Wenn wir alarmiert werden, brauchen andere Hilfe. Dann will ich da sein.

Ich bin mächtig stolz ein Teil dieser Rettungshundestaffel zu sein. Eine bemerkenswerte Gemeinschaft. Tolle Menschen. Jeder für sich. Alles im Ehrenamt.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

Am 1. Weihnachtstag wurden wir gegen 13:25 Uhr von unserem ARGE-Kooperationspartner BRH-Rettungshundestaffel Unterweser e.V zu einer Personensuche zum Eurogate Bremerhaven alarmiert. Mit im Einsatz waren unsere ARGE-Partner die Rettungshundestaffel Cuxland e.V. sowie SAR Suchhundestaffel Nord/West . Durch einen Mantrailer konnte die vermisste Person gefunden werden und wurde daraufhin sofort dem Rettungsdienst übergeben.

Wir danken allen Beteiligten, insbesondere der Bundespolizei für das entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit.
... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

Dieses Jahr ist nicht wie die anderen Jahre. Die Pandemie schränkt uns sehr ein und vieles ist Ungewiss. Doch wir versuchen positiv in die Zukunft zu blicken. Trotz der schwierigen Situation wünschen wir Euch allen schöne Weihnachtstage. 🎄 Unsere Fellnasen genießen die Ruhe und das Zusammensein ganz besonders . ❤️🐾 Foto 📸 :Nicole Dittrich ... MehrWeniger

auf Facebook ansehen

Spenden

Bleiben Sie auf dem Laufenden und besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram.

Unterstützt uns mit einer Spende via PayPal oder werdet Fördermitglied

0
geprüfte Rettungshundeteams
0
aktive Mitglieder

Unsere Partner